Grundelemente der Jüngerschaft Jüngerschaft bedeutet in einem fortwährenden Veränderungsprozess zu sein und Jesus dabei immer ähnlicher zu werden. Folgende Faktoren ermöglichen nachhaltige Veränderungen: 1. Bibel (Joh. 8, 31-31; 2. Tim. 3, 16-17) 2. Transparenz & Ehrlichkeit (Jak. 5, 16) 3. Gemeinsames Gebet (Mt. 18, 19-20) Das Konzept der Minigruppen 1. Zwei bis sechs Personen treffen sich einmal wöchentlich, bzw. alle 14 Tage für mindestens 1 Stunde in einem Privathaus, einem Unternehmen oder an einem öffentlichen Ort (Café, Park etc.). Das 7. Gruppenmitglied gibt den Startschuss für die Teilung der Gruppe. 2. Bibellese. Die Gruppenmitglieder lesen zwischen den Treffen den gleichen Abschnitt aus dem NT. Ziel ist es, dass die Teilnehmer wiederholt das ganze NT lesen. Das Lesepensum zwischen den Treffen sollte zwischen 3 und 6 Kapiteln legen. 3. Intensiver Austausch und Gebet füreinander. Ein Fragebogen hilft der Gruppe bei einem intensiven Austausch und dem anschließenden Gebet füreinander. 4. Gebet für V.I.P.s. Zum Abschluss des Treffens betet die Gruppe für die persönlichen V.I.P.s eines jeden und bittet Gott um ganzheitliche Erlösung.  Informationen zur Teilnahme an Minigruppen gibt es bei Andrea Wohltorf. Bildnachweis: hangu/pixelio.de Bildnachweis: speckmac.de Selbstverständnis  ||  Glaube  ||  Leitbild  ||  Impressum  ||  Kontakt Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst. Offenbarung 21,6 Bildnachweis: speckmac